Uncategorized

Ach, ach, die Quecke

Kooperation statt Bekämpfung – bei der Quecke fällt mir das schwer. Habe ich durch die Fläche wo ich pflanze durch die Abdeckung mit Bändchengewebe von März bis Oktober fast komplett sauber gekriegt, so drängt sie doch sehr gerne von der Seite rein. Das bisher einzige Rezept, welches ich dagegen gefunden habe, sind mindestens zwei Reihen Beinwell. Der macht so dich unten drunter, dass die Quecke da quasi nicht mehr durch kommt. Allerdings: Es braucht auch Zeit bis der Beinwell groß genug ist. Weshalb ich nun eine Randbegrenzung doch wieder mit Bändchengewebe abgedeckt und Löcher reingemacht habe, durch die der Beinwell wachsen kann. Das erschien mir nun doch als sicherste Maßnahme. Habt ihr andere Tipps?!

3 Comments

  • Lisa

    Huhu, bei uns hat das mit dem Gewebe gar nicht geklappt (obwohl es ein dreiviertel Jahr drauf war). Darunter war nur trockene, steinharte “Wüste” und sobald wir das Gewebe abgenommen hatten, fing das Gras wieder an zu wachsen… Auf den Flächen, die wir mit mind. zwei Lagen Karton, darauf Mist, Stroh, Laub etc. gemulcht hatten, war dagegen sowohl das Gras (auch Quecke!) weg PLUS wir haben dort feuchte frische Erde drunter, in die man locker einpflanzen konnte. Wir machens nur noch so 😉 Das mit dem Beinwell als Barriere ist ne super Idee! Ansonsten hilft bei uns, einfach immer wieder bei geeignetem Wetter (nass) rausreißen, irgendwann sind die gewünschten Pflanzen so gut etabliert, dass nix mehr reinwächst.

    • Stefan

      Hmm, seltsam. Habt ihr Bändchengewebe genommen? Und im Frühjahr drauf, wenn der Boden noch feucht ist? Ich mach das seit Jahren für die größeren Flächen so, mit super Ergebnis. (Dicken [Fahrrad]) Karton nutze ich für kleine Flächen auch. Hat den Vorteil dass man auch direkt Kürbis, Kartoffeln oder so rein pflanzen kann.

  • Lisa

    Sah zumindest genauso aus wie auf dem Bild oben 😉 Möglicherweise lags am generell zu trockenem Wetter. Das mit dem Karton hat sich bei uns bewährt, weil man eben gleich in der ersten Saison schon bepflanzen kann, genau 🙂 Außerdem haben wir eine gute Karton-Quelle 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *