• Guter Heinrich Samen – lokales Superfood

    Nun, ich hab nicht nachgeforscht welche Mineralien drin sind. Aber ich vermute dass die Samen reich an Proteinen und Mineralien sind. Und so nutze ich den Guten Heinrich (Blitum bonus-henricus (L.) Rchb., Syn.: Chenopodium bonus-henricus L.) vor allem dafür – Samen sammeln für den Salat. Wobei da die noch grünen ein bisschen besser munden, als die trockenen ausgereiften…

  • Acker- vs. Gewächshausboden

    Nun, kein ganz fairer Vergleich. Der angrenzende konventionell bewirtschaftete Acker links, unser Gewächshausboden rechts. Klarer Unterschied erkennbar, oder? Hat halt in den letzten Jahre viel Pferdemist und Kompost abgekriegt. Interessant finde ich aber auch dass obwohl schon ein bisschen Trockenheit bei uns, der Ackerboden dann doch noch recht feucht ist…

  • Der Waldgarten zum ersten Mal gefilmt

    Der SWR war zu Besuch, um »Permakultur« bei uns zu filmen: Gewächshäuser, Martkgarten, Waldgarten, Landwirtschaft. Das war jetzt das erste Mal dass der Waldgarten gefilmt wurde. Bin gespannt was dabei heraus kommt.

  • Sirup, Sirup, Sirup

    Ufff… ganz schöne Ladung gewesen… Holunder- und Rosensirup hergestellt. Komplett Handarbeit. Gar nicht so einfach. Sammle da eher gerade meine ersten Erfahrungen, v.a. was die Menge an produziertem Gut angeht. Und dann noch das Thema »haltbar machen«. Bin gespannt auf meine Fehler… 😉

  • Sonnenaufgang im Waldgarten

    War die letzte Woche täglich um kurz nach fünf morgens im Waldgarten, um in der Stille (naja, die Vögel sind schon ziemlich laut) und der Frische der Morgenstunden 1.5h zu arbeiten. Etwas Unkraut jäten, etwas ernten, etwas mulchen, die Zeit geniessen. Wunderschöne Atmosphäre.